Wir sind eine kreative Schule

Zum Schuljahr 2012/13 haben wir uns um eine Teilnahme im Programm Kulturagenten für kreative Schulen beworben. Ausgangspunkt war die Theaterarbeit, die inzwischen durch andere engagierte Lehrer*innen und der Unterstützung von externen Theaterpädagog*innen wie z.B. Chryssa Tsampazi fortgeführt wird. 

In den ersten drei Jahren der Modellphase haben wir mit der Unterstützung unseres Kulturagenten Thanassis Kalaitzis die Bemühungen um die kulturelle Bildung an unserer Schule weit vorangebracht. Inzwischen nimmt praktisch jede*r Schüler*in mindestens an einem Projekt teil. 

Mit unserer neuen Kulturagentin Silke Ballath arbeiten wir seit 2016 an der Verstetigung der kulturellen Bildung bei uns. Sie hat unter anderem mit dem LABOR NOBEL eine Kooperation mit der Kunsthochschule Weissensee ins Leben gerufen, die mit uns gemeinsam die kulturelle Projektwoche konzipiert und durchführt. 

Nachdem im ersten Programmjahr verschiedene Einzelprojekte gefördert wurden, haben wir in der Kulturrunde einen Kulturfahrplan erarbeitet, der dann von der Gesamtkonferenz angenommen wurde. 

Im Zentrum des Kulturfahrplans stehen einerseits die Stärkung der künstlerisch-kreativen Wahlpflichtfächer wie Theater, Film und Design, in denen besonders interessierte Schüler*innen gefördert werden als auf der anderen Seite seit dem Schuljahr 2014/15 die kulturellen Projektwochen, bei denen jeweils die siebten und achten Jahrgänge ein kulturelles Projekt in verschiedenen Kulturinstitutionen durchführen. 

Hier finden Sie eine Projektbeschreibung der Aktivitäten im Schuljahr 2013/14  sowie im Schuljahr 2014/15 

Rückblick auf die Programmjahre 2012-15

Programmjahr 2012/13
Programmjahr 2013/14
Programmjahr 2014/15